Energieberatung Mittelstand

Energieberatung Mittelstand

Eine Energieberatung kann wirtschaftliche Energieeffizienz-Potenziale aufdecken. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erhalten dafür eine finanzielle Unterstützung durch das Förderprogramm „Energieberatung Mittelstand“. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist die Bewilligungsbehörde.

Wer ist antragsberechtigt?
Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft und des sonstigen Dienstleistungsgewerbes sowie Angehörige der Freien Berufe mit Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland, die

  1. weniger als 250 Personen beschäftigen und
  2. einen Jahresumsatz von nicht mehr als 50 Millionen Euro oder eine Jahresbilanzsumme von nicht mehr als 43 Millionen Euro haben.

Nicht antragsberechtigt sind jedoch insbesondere Unternehmen, denen eine Entlastung im Rahmen des Spitzenausgleichs (§ 10 Stromsteuergesetz und § 55 Energiesteuergesetz) gewährt wird sowie Unternehmen, die im laufenden oder im vergangenen Kalenderjahr einen Antrag nach den §§ 63 ff. EEG (Besondere Ausgleichsregelung) gestellt haben.

Was wird gefördert?

Die Beratung orientiert sich grundsätzlich an den Standards eines Energieaudits nach DIN EN 16247-1, kann dabei aber auf die unternehmensindividuelle Situation angepasst werden. Die Umsetzungsbegleitung sowie die Erarbeitung eines Abwärmekonzepts, sofern sinnvoll und innerhalb der maximalen Förderhöhe möglich, werden ebenfalls gefördert.

Förderhöhe

Die maximale Förderhöhe ist gestaffelt und richtet sich nach den Energiekosten des jeweiligen Unternehmens:

  • Für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten von maximal 10.000 Euro beträgt die Zuwendung 80 Prozent der förderfähigen Beratungskosten (Netto-Beraterhonorar) - jedoch maximal 1.200 Euro.
  • Für Unternehmen, deren jährliche Energiekosten über 10.000 Euro liegen, beträgt die Zuwendung 80 Prozent der förderfähigen Beratungskosten (Netto-Beraterhonorar) - jedoch maximal 8.000 Euro.

Die Energieberatung ist nur förderfähig, wenn diese noch nicht vor Antragstellung auf Förderung begonnen wurde.

Zugelassene Energieberater
Die Energieberatung beziehungsweise die Umsetzungsbegleitung ist nur zuwendungsfähig, wenn diese durch einen vom BAFA zugelassenen Energieberater erfolgt. Für das Programm zugelassene Energieberater sind unter https://www.energie-effizienz-experten.de gelistet.

Weitere Informationen zu dem Förderprogramm und der Antragstellung können hier abgerufen werden.

Ökoprofit Düsseldorf

Das Projekt Ökoprofit hat zum Ziel, Unternehmen durch Beratung und Vor-Ort-Termine bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen zu unterstützen. Machen Sie mit.

weiterlesen
Erfolgsfaktor Energieeffizienz 2018

„Erfolgsfaktor Energieeffizienz“ heißt das Unternehmens-Besuchsprogramm der IHKs im Rheinland. „Von anderen lernen“ lautet dabei das Motto. Unternehmen, die Projekte in den Bereichen Energieeffizienz oder erneuerbare Energien erfolgreich umgesetzt haben, erläutern ihre Maßnahmen vor Ort.

weiterlesen

Geballte Kompetenz

IHK-Duesseldorf
Stadtwerke Düsseldorf
Stadt Düsseldorf